Hochverdienter Menzo-Sieg gegen schwaches Fislisbach

Meisterschaft 2. Liga, FC Menzo Reinach – FC Fislisbach 2:0 (1:0)


Im vorgestrigen Abendspiel fuhr der Menzo Reinach einen kaum gefährdeten Dreier ein. Die Einheimischen bestimmten das Geschehen über weite Strecken und gerieten nie ernsthaft in Gefahr.


- hhe – Nach der schmerzhaften Niederlage am Wochenende gegen Leader Sarmenstorf wurde Menzo für sein diszipliniertes Spiel diesmal belohnt. Menzo dominierte die erste Halbzeit und kam dementsprechend zu vielen Abschlüssen. Zwar brauchte es etwas Geduld, doch die Führung der Oberwynentaler war praktisch nur eine Frage der Zeit. Dann, in der 24. Minute, glänzte der kräftige Burim Hasanramaj. Er setzte sich an der Strafraumgrenze durch und schloss mit einem genau gezirkelten Schuss unter die Latte zum 1:0 ab. Fislisbachs Reaktion hielt sich in Grenzen. Vielmehr waren es die Jungs von Trainer Oryachkov, die weiter eine Resultaterhöhung anstrebten. Am ehesten hätte diese Sekunden vor dem Pausenpfiff eintreffen können, doch Lokaj traf mit seinem wuchtigen Freistoss nur die Querlatte.

Die zweite Halbzeit war zwar etwas ausgeglichener, doch wirklich gefährlich wurde der Gegner nicht. Torszenen waren vorläufig Mangelware. Doch einmal brauchte es doch noch ein Big Save von Menzo-Keeper Neziri. Frei stürmte plötzlich allein auf ihn zu und konnte erst im letzten Moment gestoppt werden (69.’). Gegen Schluss waren es dann allerdings wieder die Reinacher, die sich auf Siegsicherung ausrichteten. Es brauchte hingegen einige Topchancen, ehe Gashi nach unwiderstehlichem Druck in der 92. Minute das 2:0 buchte.


Menzo am Sonntag gegen Wettingen

Aufgrund der Tatsache, dass die Aaretaler am Wochenende gegen Fislisbach sang- und klanglos 1:4 eingingen, dürfte dem FC Menzo Reinach für die kommende Begegnung etwas zuzutrauen sein. Anpfiff im Stadion Altenburg in Wettingen ist um 14.30 Uhr.


FC Menzo Reinach – FC Fislisbach 2:0 (1:0). Fluckmatt, Menziken. 150 Zuschauer. Tore: 24. Burim Hasanramaj 1:0, 90.+2 Gashi 2:2.

FC Menzo Reinach Neziri; Dario Bucher, Hasanaj, Luongo; Avni Hasanramaj; Burim Hasanramaj, Fatjan Lokaj, Teke (ab 73. Fankhauser), Andric; Gashi, Kastriot Hasanramaj. Menzo ohne Dätwyler, Dardan Gashi, Keranovic, Shala, Tan, Atdhe Hasanramaj.

FC Fislisbach Russo; Comas, Müller, Pfister, Peterhans; Culjak, Frei, Allmann; Milosavljevic (ab 46. Mazzei), Gasane (ab 64. Hövel), Mukunayi.