Platin Sponsoren

© FC Menzo Reinach 2019

  • Facebook
EWS.jpg
Marano.jpg
Kölliker.jpg

Ausrüster

Huwyler.png

Getränkepartner

Landi.jpg

Druckpartner

Zuber.jpg

Menzo mit ungefährdetem Auswärtssieg

Meisterschaft 3. Liga, Gruppe 1, SC Schöftland 2 - FC Menzo Reinach 1:4 (1:1)

Ein Spaziergang war es für den FC Menzo Reinach auf der perfekten Schöftler Sportanlage in diesem Nachtragsspiel keineswegs. Dennoch wurde der Zuschauer den Eindruck nicht los, dass Menzo an diesem warmen Sonntagmorgen nicht aufs Letzte gefordert wurde. Es roch doch schon ein bisschen nach Meisterschaftsausklang.

– hhe – Man tat sich dann gegenseitig auch nicht besonders weh, was auch die Tatsache, wonach der sehr gute Spielleiter Crepulja nicht ein einziges Mal eine Karte zücken musste, beweist. Der Gesamteindruck der Reprise glich indessen der vor 4 Wochen wegen Schneefalls beim Stand von 0:1 abgebrochenen Partie; obwohl diesmal Schöftland – zumindest in der ersten Halbzeit – gut mitzuhalten vermochte und etwas stärkeren Widerstand zeigte. Letztlich wurde aber Menzo seiner Favoritenrolle gerecht und siegte verdient. Viel zur deutlichen Steigerung Menzos in der zweiten Hälfte trugen Naserizadeh, mit aufsteigender Form und mit einem Tor belohnt, sowie Lavdim Shala bei, der nach einem Paris-Trip zwei Stunden zuvor noch im Flugzeug sass und deshalb erst bei Halbzeit eingewechselt werden konnte.


Trotz Abwehrversuch gelingt Menzo-Mittelfeldmann Naserizadeh im Stürzen das 1:4.

Schöftland mit leichter Feldüberlegenheit im ersten Half


Die Elsasser-Elf, wohl etwas besser an Morgenspiele gewöhnt, begann recht keck und erarbeitete sich bald ein gewisses Übergewicht. Wirklich gefährlich wurden die Platzherren allerdings kaum. Das gefährliche Stürmerduo der Gäste lief auch einige Male ins Abseits bevor es in der 12. Minute doch das Skore eröffnen konnte. Eigentlich waren die Einheimischen in dieser Phase am Drücker, liessen sich aber mit einem Konter erwischen. Patriot Halit, zuverlässigster und erfolgreichster Torschütze seines Teams in der Rückrunde, entlief der aufgeschlossenen Schöftler Verteidigung und schob aus 16 Metern an Bobst vorbei ins Netz. Der Sportclub, bei dem am ehesten der eingewechselte Jan Thomann mit einigen Abschlüssen auffiel, stand einige Male dem Ausgleich nahe, musste sich aber bis zur 40. Minute gedulden. Mittelfeldspieler Mühlethaler verlängerte eine Hereingabe aus halblinker Position ideal und prompt schlug es hinter Yilmaz zum 1:1 ein. Torhüter-Legende Hermann Rufli, der dem Spiel bewohnte, kommentierte: «Das einzige Schöftler Gegentor wäre bei konsequentem Herauslaufen von Yilmaz zu verhindern gewesen». Ansonsten, und das ist erfreulicherweise zu vermerken, machte der von seiner Sperre ins Team zurückgekehrte Deniz Yilmaz einen disziplinierten und sehr guten Job.


Menzo mit eindeutiger Steigerung


Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Menzo druckvoller. Ein wiederholtes Foul des Schöftler Captains Lüscher ging der erneuten Menzo Führung voraus. Nach dem in den Strafraum gelupften Freistoss gelang dem aufgerückten Ardefrim Ahmetaj mit sehenswertem Dropkick das 1:2 (55.‘). Und nur zwei Minuten später doppelte Menzo gleich nach. Patriot Haliti und Lavdim Shala kombinierten sich fast widerstandslos durch die Schöftler Defensive und letztlich liess sich Haliti mit seinem 1:3 zum Doppeltorschützen feiern. Schöftland kam danach auch noch zu einigen Abschlüssen, doch wirkliche Gefahr kam vor dem Tor Yilmaz‘ nicht auf. Im Gegenteil, kurz vor Schluss erhöhten die Oberwynentaler gar auf 1:4. Ein Cornerball landete vor die Füsse von Naserizadeh, der seine gute Gesamtleistung mit dem erfolgreichen Einschuss krönte (88.‘ – s auch Bild).

Vorschau auf die zweitletzte Runde

Wird es für den FC Menzo Reinach möglicherweise doch nochmals interessant im Kampf um die Aufstiegsplätze? Voraussetzung wäre allerdings ein Vollerfolg gegen Aufsteiger Rupperswil, gegen den Menzo im vergangenen Herbst away «nur» ein Unentschieden erreichte. Bei dieser zweifellos interessanten Ausgangslage wird Morgen Mittwochabend auf der Menziker Fluckmatt um 20:15 angepfiffen.


SC Schöftland 2 - FC Menzo Reinach 1: 4 (1:1). Sportanlage Rütimatten, Schöftland. 100 Zuschauer. Schiedsrichter: Daniel Crepulja. Tore: 12. Patriot Haliti 0:1, 41. Mühlethaler 1:1, 55. Ardefrim Ahmetaj 1:2, 57. Patriot Haliti 1:3, 89. Naserizadeh 1:4.


SC Schöftland 2 Bobst; Bigler, Pregla, Lüscher, Hischier; Sven Thomann, Mühlethaler, Trachsel, Chak; Jauch, Feher. Einwechselspieler: Schlatter, Müller, Kathe, Jan Thomann, Leuenberger.


FC Menzo Reinach Deniz Yilmaz; Bastian Yilmaz, Ahmetaj Ardefrim, Alpsoy, Kizilkan; Amir Haliti, Jukic, Naserizadeh, Blättler; Patriot Haliti, Cvijanovic. Einwechselspieler: Ganijaj, Hagmann, Lavdim Shala. Menzo Reinach ohne Joye, Koliqi und Ivancic (verletzt), Omer Mustafa und Jan Dätwyler (Ferien).