Menzo schnappt sich die ersten Punkte

Meisterschaft 3. Liga, Gruppe 1, SC Schöftland 2 - FC Menzo Reinach 1:5 (0:3)


Das erste Pflichtspiel seit über 9 Monaten stand für beide Teams vor der Tür. Eine herrliche Kulisse präsentierte sich: Sonne, Wärme und doch einige Zuschauer an diesem Sonntagvormittag. Menzo konnte die drei Punkte über den Böhler mit nach Hause nehmen.

- Eing.- Die Zuschauer staunten nicht schlecht vor der Partie, als die Schöftler-Reservisten mit einigen Spielern aus der oberen Mannschaft antraten. Bei den Oberwynentalern konnten sich einige Zuzüge beweisen. Insgesamt machte Menzo den besseren Eindruck, wobei die Suhrentaler zu Beginn und gegen Ende des Spiels ebenfalls auf ihre Kosten kamen.

Schöftland mit super Start, Menzo sichert die Partie

Die Elsasser-Elf startete mit Überzeugung, spielte bewusst und hatte die erste grosse Chance. In der 13. Minute konnte ein Schöftler Spieler, nach einem Standard, aus der Menge heraus, einen Weitschuss in die untere linke Ecke platzieren. Doch Keeper Neziri zeigte sich von seiner besten Seite und konnte diesen Schuss parieren. Nun drehte Menzo auf. In der 15. Minute, nach einem Weitschuss von Hasanramaj, der an einem Schöftler Abwehrspieler abprallte, sicherte sich Gashi A. im Sechzehner den Ball und traf zum 0:1. Sieben Minuten später konnte Menzo, dank hohem Pressing, den Ball in der Schöftler-Hälfte erobern. Lokaj Fa. erkämpfte sich den Ball und versenkte ihn aus 22 Meter in der langen Ecke. Von da an, schraubte Menzo das Tempo runter. Erst in der Nachspielzeit verwertete Menzo den ersten Konter. Gashi A. bereitete vor, Murati blieb eiskalt und erhöhte auf 0:3.

Menzo Stürmer beflügelt

Die zweite Halbzeit begann, so wie die erste endete. Menzo stürmte neu mit dem eingewechseltem Naserizadeh. In der 52. Minute konnte er sich durch die gegnerische Verteidigung durchsetzen und verwertete die Vorlage von Gashi A. zum 0:4. Neun Minuten später holte Gashi A. einen Freistoss aus 18 Metern heraus. Diesen verwandelte er mit Bravour zum 0:5. Von nun an flachte das Tempo ab. Diverse Wechsel von beiden Seiten sowie der Temperaturanstieg um die Mittagszeit trugen dazu bei. Zehn Minuten vor Schluss kamen die Oberwynentaler mittels Penalty zu einer erneuten Chance, doch diese vermochte der Topskorer Gashi A. nicht zu verwerten. Gegen Schluss kamen die Schöftler wieder mehr ins Spiel und konnten in der 86. Minute mittels Kopfstosses den Ehrentreffer erzielen. Trainer Oryachkov ist mit dem Resultat zufrieden, doch auch bei solchen Spielen gibt es Verbesserungspotential.

Vorschau auf die nächsten Tage

Freitag 21. August geht es bereits nach Frick. Die Fricktaler zeigten ebenfalls eine gute Leistung und bodigten Aarburg gleich mit 0:8. Anpfiff ist um 20:15 Uhr auf der Ebnet.

Vier Tage später ist Cup-Time. Und diese beginnt mit einem Derby-Knüller, Menzo Reinach gegen Beinwil am See. Dienstag 25.08 um 20:15 Uhr auf der Menziker Fluckmatt.


Typische Szene aus der ersten Halbzeit. Menzo Reinach kombiniert in der gegnerischen Hälfte.


SC Schöftland 2 - FC Menzo Reinach 1:5 (0:3). Sportanlage Rütimatten, Schöftland. 100 Zuschauer. Schiedsrichter: Alain Lott. Tore: 15. Gashi A. 0:1, 21. Lokaj Fa. 0:2, 45+1. Murati 0:3, 52. Naserizadeh 0:4, 63. Gashi A. 0:5, 86. Leuenberger 1:5. SC Schöftland 2 Dörfler; Bregenzer, Pregla L., Lüscher Y., Müller; Aufdenblatten, Mühlethaler, Chak, Miri; Rudin (C), Schär. Einwechselspieler: Lüscher R., Hischier, Pregla D., Feher, Jauch, Leuenberger. FC Menzo Reinach Neziri; Lokaj Fl., Hasanramaj (C), Bucher; Fankhauser, Lokaj Fa., Teke, Orana; Gashi D.; Murati, Gashi A. Einwechselspieler: Uysal, Hediger, Nuhi, Kizilkan, Shala, Naserizadeh. Menzo Reinach ohne Jusufi (gesperrt), Bekaj (Militär), Ferreira, Keranovic (Ferien), Yilmaz und Dätwyler (Privat). Bemerkungen Verwarnungen: 46. Miri, 49. Lokaj Fl., 56. Lokaj Fa., 63. Lüscher R., 79. Feher

Platin Sponsoren

EWS.jpg

Ausrüster

Huwyler.png
Marano.jpg
Kölliker.jpg

Getränkepartner

Landi.jpg

Druckpartner

Zuber.jpg

© FC Menzo Reinach 2019

  • Facebook